Die Quelle

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle
des lebendigen Wassers umsonst.“
Offenbarung 21,6 (Jahreslosung für 2018)

Das neue Jahr hat begonnen. Es ist ein Jahr mit sportlichen Großereignissen: Im Februar und März die Olympischen und Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang und im Sommer die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Sportliche Wettkämpfe, die wieder Millionen begeistert am Bildschirm verfolgen werden, aber besonders für die Sportler zum Höhepunkt ihrer Karriere werden sollen.

Und auch jeder von uns hat eigene Planungen und sicherlich auch eigene Herausforderungen für dieses Jahr 2018. Gott macht uns mit dieser Jahreslosung eine gewaltige Zusage:

Er will dem Durstigen geben:
Sportler wissen es ganz besonders zu schätzen – etwas zu trinken zu bekommen, wenn der Durst besonders groß ist. In der Halbzeit eines Fußballspiels im Sommer bei 30 Grad, beim Aufstieg mit dem Rennrad am steilen Berg, nach dem harten Training im Fitnessstudio und tausend anderen Situationen mehr. Gott will beschenken: Und da benutzt er das Bild eines Durstigen, demjenigen, der besonders darauf angewiesen ist. Gott sieht, Gott kann und Gott will helfen.

Von der Quelle des lebendigen Wassers:
Das was Gott schenken will, ist nicht von kurzer Dauer, unterliegt keinem Verfallsdatum, führt nicht nach kurzer Zeit zu erneutem Verlangen und steht nicht in der Gefahr, bald nicht mehr verfügbar zu sein. Frisch, gesund und immer sprudelnd – dafür stehen Quellen von frischem Wasser. So will uns Gott beschenken und in diesem Jahr begleiten. Ich wünsche mir selbst und uns allen, dass wir das in ganz besonderer Weise in diesem Jahr erleben.

Umsonst:
Wenn heute etwas nichts kostet, ist es oft nichts wert oder es fällt für den Geber kaum ins Gewicht. Was Gott uns schenken möchte, ist das Wertvollste, was wir bekommen können und es hat ihn unvorstellbar viel gekostet. An Weihnachten wird JESUS zum „heruntergekommen“ Gott. Er selbst sagt: „Ich bin gekommen, euch Leben zu geben – und zwar im Überfluss“ und das für immer und ewig! Sein Tod bedeutet für mich und uns Leben im Überfluss.

Ich wünsche jedem Einzelnen von ganzem Herzen ein gesegnetes Jahr 2018.

Herzlichst

Hans-Günter Schmidts
SRS Leiter

Jetzt die Sportandacht abonnieren!
2018-01-04T13:12:33+00:00 3. Januar 2018|Tags: , , , , , , |