SRStriathlon nimmt beim „Wings for Life Run“ teil! So funktioniert’s: Über eine App wurde der Lauf getrackt, die Strecke konnte frei gewählt werden. Nach einer halben Stunde fuhr ein virtuelles „Catching Car“ los, dass einen einholt. Sobald das der Fall ist, ist der Lauf vorbei.

Alle Startgelder und Spenden des Laufes waren für einen guten Zweck und fließen zu 100 % in die Rückenmarksforschung. .
Toll, dass Ihr dabei wart!

Mehr von SRStriathlon
Print Friendly, PDF & Email