Technische Verbesserungen

Der Bereich der Technik nimmt in jeder Sportart einen breiten Raum ein. Es geht um das Gewusst wie. Und wenn man Gott um Detaillösungen bitten kann, sollte es gerade auf dem Gebiet der Technik sein. Trainingsbücher, Wettbewerbsanalysen und alle anderen Überlegungen, bis hin zum technischen Verständnis des Sportgerätes, sollten wie ein offenes Buch vor ihm liegen und mit ihm durchgesprochen werden. „Herr Jesus Christus, wie denkst du darüber, wenn ich das und das so mache? Du kennst meinen Körper und mein Talent, mein Umfeld und mein Sportgerät.“

„Sie merkt, wie ihr Fleiß Gewinn bringt.“ Sprüche 31,18a

Hier ist von einer tüchtigen Frau die Rede. Erwähnt wird sie im letzten Kapitel des Sprüche-Buches. Das Ganze ist ein Loblied auf eine umsichtige Hausfrau. Unter all ihren positiven Eigenschaften fällt auf: „Sie merkt, wie ihr Fleiß Gewinn bringt.“ Das ist eine grundsätzliche Erkenntnis, die den Fleißigen beflügeln kann. Allerdings gilt sie in unserer Zeit nicht ohne Vorbehalt. Oft bleiben die Fleißigen arm und die Raffinierten streichen den Gewinn ein. Für Sportler aber gilt der Satz vom Gewinn bringenden Fleiß grundsätzlich.

Intensives Lauftraining führt dazu, dass man die eigenen Zeiten verbessert. Oder man merkt, dass plötzlich Bewegungsabläufe funktionieren, die man bisher nur theoretisch verstanden hatte. Das macht froh und gibt Hoffnung für die sportliche Weiterentwicklung. Man stellt plötzlich fest, dass Dinge gelingen, die vorher nicht geklappt haben: „Mensch, das geht ja tatsächlich! Jetzt hab‘ ich’s!“

Vielleicht hat dir Lernen in der Schule nie große Freude gemacht; im Sport kann es zu regelrechten Aha-Erlebnissen führen. Letztlich steht dahinter Gott, dem du deine Veranlagungen und Begabungen verdankst. Sie verhelfen dir zu größerem Selbstvertrauen. Es soll klar werden, dass sportliches Talent eine freundliche Zugabe Gottes an dich ist. Das allein ist Grund zur Dankbarkeit und verhindert, dass du darüber „abhebst“.

Im Text ist die Rede von einer Frau, die „den Herrn fürchtet“. Vermutlich hat sie das vor, während und nach all dem getan, was ihr lobend zugeschrieben wird. Letztlich ist es nicht der Fleiß und der Erfolg, der sie auszeichnet, sondern das Vertrauen auf Gott. Für jeden Christen gilt Gleiches.

Aber Technik schreitet fort. Neues wird dazu gelernt werden müssen. Stillstand wird auch hier Rückgang bedeuten. In der Wirtschaft gibt es diesen Spruch: „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“ Was hindert dich daran, neu einzulernende Bewegungsabläufe mit Gebet anzugehen und sie unter der Führung Jesu in Fleisch und Blut übergehen zu lassen wie auch die vorigen? Und das mit dem dazu notwendigen Fleiß.

Helmfried Riecker

Jetzt die Sportandacht abonnieren!
Print Friendly, PDF & Email
2018-06-15T13:36:09+00:00 13. Juni 2018|Tags: , , , , , |