Spannend – vorher, während und danach

Mann, war das wieder genial! Wir haben so viel Grund zum Danken. Aber jetzt mal der Reihe nach. Vom 8.-12. August 2017 waren wir als Team beim Rennstreckentraining am Sachsenring.

Als wir begannen, die Sachsenring-Freizeit 2017 zu planen, war wieder mal alles offen und unklar. Bis auf die eine Tatsache „es ist nicht unsere Freizeit, sondern Gottes Freizeit, die wir als seine Werkzeuge durchführen wollen“.

So gingen hunderte Gebete zum Herrn, damit wir einen passenden Termin, eine Unterkunft im Bethlehem-Stift, einen Veranstalter, die richtigen Teilnehmer, die erforderlichen Helfer und die erforderlichen Transport- und Fahrgemeinschaften unter einen Hut bringen konnten.

Es war spannend und oft auch sehr anstrengend. Aber was soll ich sagen, natürlich hat Gott den perfekten Plan gehabt und alles für uns bereitet:

· Wir konnten alle 42 Teilnehmer gut im Bethlehem-Stift unterbringen. (Danke Michaela für deine Geduld)

· Den Platz von Benjamin, der verletzungsbedingt absagen musste, nahm Alex ein. (Danke Benjamin, dass du deinen Platz kostenlos Alex überlassen hast.)

· Das Team Hafeneger konnte wieder einen Termin für uns anbieten. Das ist wegen der immer strenger werdenden Lärmvorschriften gar nicht so einfach und für das Team Hafeneger ein Risiko.

· Die Impulse von Michael Illi waren wieder punktgenau.

· Neue und alte Freunde waren da.

· Die Runden auf der Strecke haben allen Teilnehmern Spaß gemacht bei Regen und Sonnenschein und, und …

Es hat wieder so viel Freude bereitet, zu erkennen, wie alle Teilnehmer auf der Strecke Fortschritte gemacht haben und bis auf einen auch sturzfrei durchkamen. (Dirk hat sich aber nicht verletzt und konnte nach einer ordentlichen Grundreinigung des Motorrads und seines Lederkombis wieder fahren) Auch die geistlichen Impulse von Michael, sowie die Fahr- und Techniktipps der alten Hasen, fielen auf fruchtbaren Boden.

Auch dieses Jahr wurde vom Team Hafeneger wieder ein Fun-Rennen angeboten. Dieses Jahr haben so viele SRS-Teilnehmer teilgenommen wie noch nie. Als Regenrennen gestartet gab es spannende Positionskämpfe die auch mal im Kiesbett, aber ohne Sturz endeten. (Gell Manuel) und gute Platzierungen sowie Lob vom Veranstalter Philipp Hafeneger. Die beste Platzierung in der Klasse bis 750 ccm erreichte Michael mit einem 4. Platz und in der Klasse über 750 ccm George Hanna mit einem 5. Platz. Auch bei der Verlosung vom Team Hafeneger sahnten die SRS-Teilnehmer wertvoller Preise ab.

Wir sind gespannt, was unser Herr aus dieser Freizeit machen wird und freuen uns schon auf die nächste Freizeit.

An dieser Stelle möchten wir uns auch beim Team Hafeneger für die tolle Zusammenarbeit bedanken.

Armin Baumgärtner

Print Friendly, PDF & Email
2017-08-24T08:00:15+00:00 23. August 2017|Tags: , |