Aufgrund der guten Erfahrungen im letzten Jahr wurde die SRStischtennisschule wieder nach Angelbachtal eingeladen. Hier hatte Sven Ritzal gemeinsam mit seinen Eltern alles hervorragend organisiert und vorbereitet.

Mit 20 Teilnehmern von Angelbachtal und benachbarten Vereinen war die Veranstaltung erstaunlich gut besucht. Die Altersspanne reichte von 11 bis über 60 Jahren und umfasste mit Spielern von Anfängern bis leistungsstarken Spielern ein breites Leistungsspektrum. Trainiert wurde daher in der Regel in 2 unterschiedlichen Leistungsgruppen.

In der ersten Trainingseinheit wurde nach dem Aufwärmen mit der Koordinationsleiter unter der fachlich kompetenten Leitung von Andre Thomas und Jörg Pfeiffer an der Technik und der Beinarbeit gefeilt. Zum Abschluss gab es eine kleine Turnierform, die so gestaltet war, dass jeder einmal gewinnen und ein Erfolgserlebnis haben konnte.

In der Mittagspause konnten wir uns mit Fleischkäsebrötchen, organisiert von Svens Eltern, gut stärken. Jürgen Gaub hat uns einen geistlichen Impuls mitgegeben, in dem er die guten Hallen und Wohnungen hier bei uns im Land mit den Wohnungen im Himmel verglich, die Jesus denen zusagt, die an ihn glauben.

In der 2. Trainingseinheit gab es ein Einspielen mit bestimmten Vorgaben, welches für die Teilnehmer auch überraschend und neu war. Thematisch ging es nun um den Aufschlag und die Spieleröffnung.

Nach dem Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen ermutigte Jürgen uns dazu, dass es gut ist zu Jesus aufzusehen.

In der 3.  Trainingseinheit gab es individuelles Training. Jede Trainingspaarung konnte es sich bestimmte Schlagtechniken oder Spielzüge wünschen die dann von den Trainern überwacht und optimiert wurden. Zum Abschluss gab es noch einige Turnierformen, die weiter zu einer guten Gemeinschaft und Atmosphäre beitrugen.

Während der ganzen Trainingseinheiten wurde auch individuelles Balleimertraining für jeden Teilnehmer angeboten, in der jeder an seiner individuellen Technik arbeiten konnte.

Trotzdem einige Teilnehmer am Ende der 3. Einheit an ihre körperlichen Grenzen kamen, war es für uns als Trainer sehr ermutigend das hohe Engagement und den Willen der Teilnehmer wahrzunehmen, etwas lernen zu wollen. In der abschließenden Feedbackrunde waren wir sehr dankbar für viele positive Rückmeldungen. Diese betrafen sowohl das professionelle Training, als auch die gute Atmosphäre während des ganzen Tages. Dankbar nahmen wir auch kleinere konstruktive Vorschläge zur Optimierung auf.

Die Teilnehmer brachten mehrheitlich zu Ausdruck, dass sie ein einer solchen Tischtennisschule von SRStischtennis gerne nochmals teilnehmen würden.

Print Friendly, PDF & Email