Das Vernünftigste

Dein Leben ist das einzige, was du auf Erden hast. Sorgfalt ist geboten. Du kennst es vom Sommer- und Winterschlussverkauf: „Alles muss raus!“ Auch Sünde muss raus, jede Art davon, sei es die geheime oder die offenkundige. Das ist die beste Voraussetzung auf eine auch sorgfältig geführte sportliche Karriere. Und sei sie noch so „klein“ – aber für dich doch so wichtig.

„So achtet sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt!
Lebt nicht einfach so darauf los wie die unvernünftigen Leute,
sondern seid weise!“ Epheser 5, 15

In vielem leben wir vom Wissen anderer. Dass du z.B. hervorragende Sportschuhe tragen kannst, setzt ein riesiges Wissens- und Entwicklungspotenzial anderer voraus. Gerade bei Lehrgängen ist es gut zu erkennen, wie schnell ein Sportler im Können wächst, nachdem er genau zugehört hat.

Wenn Paulus die Epheser nun bittet, nicht unvernünftig, sondern weise zu sein, hat das allermeist mit anderen Leuten zu tun. Wir sind auf sportliche, aber auch auf geistliche Ratgeber angewiesen. Je mehr wir uns durchfragen, umso weiser wird eine anstehende Entscheidung ausfallen können. Das Wörtchen „sorgfältig“ bestimmt die Qualität sowohl dessen, was wir unternehmen oder zu unternehmen gedenken, als auch die Hingabe, mit der wir Gott um seine Führung darin bitten. Unweise wäre, es nicht so zu handhaben.

Sorgfältige Lebensführung hat mit dem Lesen der Bibel zu tun. Die ständige Aufnahme des Wortes Gottes ist ein enormer Korrekturfaktor für den inneren Menschen. Bibelverse können bestätigen, aber auch deutlich daran hindern, einen eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Gottes Geist gebraucht eben dieses Wort für eine sorgfältige Lebensführung. Und der ist weise, der regelmäßig darauf hört.
Und der Unvernünftige? Er wird alles mit sich selber abmachen. Und weil er auf sich selbst gestellt ist, hat er längst nicht die Weite eines Überblicks und läuft stets Gefahr, sich aus Stimmungen heraus zu entscheiden.

Das Bibelwort für diesen Tag steht im Zusammenhang mit „Kauft die Zeit aus, denn es ist böse Zeit“. Du kannst deinen Lebenswandel überprüfen. Er ist es, der die gute Nachricht des Evangeliums für andere zuerst sichtbar macht. Wenn dir diese Aufgabe als zu groß vorkommen sollte -„wer bin ich denn?“- so ist es das Vernünftigste, dich darauf zu verlassen, dass Gott auf deine innersten Beweggründe, seien es Zweifel oder Zuversicht, eingehen und dich, auch für andere erkennbar, leiten wird. Wer sich dieser „Aufgabe“ u.a. in der Sportwelt stellt, kann ganz sicher sein, dass er vollkommen im Willen Gottes steht und dessen kleine und große Wunder darin erfahren wird.

Helmfried Riecker

Jetzt die Sportandacht abonnieren!
Print Friendly, PDF & Email
2018-10-17T15:10:07+00:00 17. Oktober 2018|Tags: , , , , |